Infos und Angebote für Schutzsuchende aus der Ukraine

Hier sammeln wir mehrsprachige Informationen und lokale Hilfsangebote für Menschen, die aus der Ukraine fliehen mussten. Mehr zu unseren eigenen Angeboten für Geflüchtete finden Sie hier. Unsere Zielgruppe sind vor allem traumatisierte Geflüchtete, Überlebende von Folter und schwerer Gewalt, Menschen ohne Papiere und unbegleitete Minderjährige. In unserer offenen Sprechzeit besprechen wir gerne mit Ihnen, ob wir die richtige Anlaufstelle für Sie sind.

 

Allgemeine Unterstützungsangebote in Bochum

Stadt Bochum: Informationen zu zentralen Anlaufstellen, Unterkünften, Sozialleistungen und Gesundheitsversorgung für Geflüchtete aus der Ukraine

Ukraine-Hilfe Bochum: private Website mit Links zu lokalen Hilfsangeboten (z.B. Begegnungscafés, Unterkünfte und Sozialkaufhäuser)

Bochumer Ehrenamtsagentur (bea): Vermittlung von privaten Unterkünften sowie ehrenamtlicher Unterstützung im Alltag, für Behördengänge oder beim Dolmetschen. Melden können sich sowohl freiwillige Helfer*innen als auch Einzelpersonen und Organisationen, die Unterstützung brauchen.

 

Psychologische und medizinische Hilfe vor Ort

Knappschaftskrankenhaus Bochum: medizinische Sprechstunden mit Übersetzungsdienst

Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein und Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe: Liste von Arztpraxen, in denen eine Behandlung auf Ukrainisch oder Russisch möglich ist

Zentrum für Psychische Gesundheit und Psychotherapie (ZPP) der Universität Witten/Herdecke und Zentrum für Psychotherapie (ZPT) der RuhrUniversität Bochum: psychotherapeutische Unterstützung für geflüchtete Kinder, Jugendliche und Erwachsene, auch mit Übersetzung

Trauma-Ambulanzen der Landschaftsverbände Rheinland (LVR) und Westfalen-Lippe (LWL): psychosoziale Erstversorgung von Geflüchteten aus der Ukraine

 

Allgemeine Informationen zu Einreise, Aufenthalt und Sozialleistungen

Handbook Germany und Minor – Projektkontor für Bildung und Forschung: aktuelle mehrsprachige FAQ zu Einreise, Aufenthalt, Versorgung und Alltag in Deutschland

PRO ASYL: Überblick über den „vorübergehenden Schutz“ und andere Aufenthaltsperspektiven für Menschen, die aus der Ukraine nach Deutschland geflohen sind

Germany4Ukraine: umfangreiches Informationsportal des Bundesinnenministeriums

Bundesarbeitsministerium: FAQ zu Arbeit und Sozialleistungen für Geflüchtete aus der Ukraine

Integrationsbeauftragte der Bundesregierung: FAQ zu Aufenthalt, Wohnen, Gesundheit, Bildung und finanzieller Unterstützung

 

Weitere bundesweite Angebote

Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“: telefonische und Online-Beratung, kostenfrei und anonym, auch auf Ukrainisch und Russisch

Mittendrin e.V.: Informationen zur Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) für Geflüchtete mit Behinderung