MFH Bochum

Seite verfügbar in: deDeutsch

Das Projekt:

Das Projekt Qualitätssicherung, Dokumentation und Monitoring im interprofessionellen Team (QUANTUM) beabsichtigt die interdisziplinäre Arbeit in der psychosozialen Arbeit mit besonders vulnerablen Asylsuchenden systematisch zu analysieren, zu reflektieren und zu stärken.

In den Psychosozialen Zentren findet die Versorgung durch ein Behandlungsteam mit unterschiedlichen Wissensbeständen, Herangehensweisen und Erfahrungen statt. Die Identifizierung von Bedarfen und die Planung von Interventionen soll weiter verbessert und vereinheitlicht werden. Dabei sollen softwaregestützte Dokumentationsformen an die interdisziplinäre Praxis angepasst und durch Datenanalysen Bedarfe und Versorgungsverläufe sichtbar gemacht werden.

Das Projekt besteht aus drei ineinandergreifenden Projektbereichen:

1) Bedarfsermittlung & Dokumentation
2) Leitlinienentwicklung & interdisziplinäre Praxis
3) Datengestütztes Monitoring & Versorgungsanalysen

Projektlaufzeit: 01.07.2019 – 30.06.2022

Projektpartner*innen:

Die BAfF (Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer) führt das Projekt neben der Medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum e.V. zusammen mit 5 weiteren Psychosozialen Zentren durch:

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.