Filmpremiere "Der Imker"

2014-02-03 - 2014-02-05

Der Dokumentarfilm "Der Imker" des in der Schweiz lebenden syrisch-kurdischen Regisseurs Mano Khalil behandelt die Lebensgeschichte eines kurdischen Imkers im schweizer Asyl. Am 1. Februar 2014 um 16.15 Uhr läuft eine Sondervorstellung im Endstation Kino im Bochumer Bahnhof Langendreer, mit anschließender Podiumsdiskussion zum Thema Flucht und Migration und den Schwierigkeiten der Betroffenen, in Deutschland Fuß zu fassen, wozu Kenan Araz als Vorstandsmitglied der Medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum e.V. mit Dr. Kemal Bozay, Geschäftsführer von IFAK e.V., Sevim Dagdelen, MdB und Gründungsmitglied des Bundesverbandes der Migrantinnen sowie dem Vorstand von BoFo e.V. Ralf Lange diskutieren wird.

Weitere Vorstellungen (OmU) zeigt das Endstation Kino am 4. und am 5. Februar jeweils um 18.00 Uhr. Für mehr Informationen kontaktieren Sie die Homepage des Endstation Kinos: http://endstation-kino.de/der-imker.html

Zurück