08.03.2016

Anlässlich des Internationalen Frauentags: Nein zu sexualisierter Gewalt! Nein zu rassistischer Hetze!

Seit der Silvesternacht in Köln ist das Thema sexualisierter Übergriffe gegen Frauen und Mädchen in aller Munde. Ein Sturm der Empörung zog in den letzten Monaten durch die Bundesrepublik, doch richtete sich diese Empörung gezielt gegen junge Männer, die als Flüchtlinge wahrgenommen wurden. Dass Frauenorganisationen seit jeher auf das Problem sexueller Übergriffe und/oder sexualisierter Gewalt in Deutschland hinweisen wird einfach ausgeblendet – die Flüchtlinge wurden in den Wochen die folgten zu potentiellen Tätern und die Angst vor ihnen wurde auch von den Medien intensiv geschürt. Die MFH wehrt sich gegen einen Diskurs der das schwerwiegende Problem der sexualisierten Gewalt missbraucht, um gegen Flüchtlinge vorzugehen, gesellschaftlich wie auch gesetzlich.

Weiterlesen …

25.11.2015

Rechtssicherheit für geflüchtete Frauen!

Anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen fordert die Medizinische Flüchtlingshilfe Bochum wirksame Maßnahmen gegen jede Form physischer, psychischer und struktureller Gewalt an Frauen und Mädchen.

 

Weiterlesen …

25.11.2015

Systematische Gewalt gegen Roma-Frauen | Keine Abschiebungen in den Westbalkan!

leider muss die geplante Veranstaltung mit Hasiba Dzemajlji von Rom e.V. am 3.1. im Bahnhof Langendreer ausfallen, da die Referentin erkrankt ist.

Die MFH wünscht ihr gute Besserung!

 

Weiterlesen …

24.11.2014

Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

Anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen findet am Montag, den 24. November 2014 um 19:30 Uhr ein Vortrag von Sandra Kreil, Projektkoordinatorin bei der Frauenbegegnungsstätte Utamara e.V. im Kulturcafé der Ruhr-Universität Bochum, Universitätsstraße 150, 44801 Bochum statt. 

Weiterlesen …