10.03.2017

Stellenausschreibung Politische Bildung und Öffentlichkeitsarbeit

Die Medizinische Flüchtlingshilfe Bochum e.V. sucht zum 01.04.2017 oder zum nächstmöglichen Zeit-punkt eineN
MitarbeiterIn im Arbeitsbereich

Politische Bildung und Öffentlichkeitsarbeit

Bitte senden Sie Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebens-lauf, relevante Zeugnisse und eine Publikationsübersicht) mit dem Termin Ihres möglichen Arbeitsantritts bis spätestens zum 17.03.2017 per E-mail an: vorstand@mfh-bochum.de.


Stellenausschreibung

Weiterlesen …

17.02.2017

Jetzt anmelden! 03.05.-06.05.2017: Fortbildung "Untersuchung und Dokumentation von Folter"

Von 03.05.2017 bis 06.05.2017 veranstaltet die MFH ein Expertentraining zur Untersuchung und gerichtsfesten Dokumentation von Folter im Kontext aufenthaltsrechtlicher Verfahren sowie internationaler Strafprozesse gegen Täter. Die Fortbildung ist interdisziplinär ausgerichtet und richtet sich an ÄrztInnen, PsychotherapeutInnen, JuristInnen und MitarbeiterInnen von Flüchtlingshilfe- und Menschenrechtsorganisationen. Gearbeitet wird im Training sowohl in interdisziplinären Plenarveranstaltungen als auch in fachspezifischen Arbeitsgruppen.

Weiterlesen …

17.02.2017

Stellenausschreibung Fundraising

Die Medizinische Flüchtlingshilfe Bochum e.V. sucht aufgrund von Neubesetzung in der Geschäftsstelle Bochum zum 01.04.2017 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine neue Mitarbeiterin / einen neuen Mitarbeiter für den Arbeitsbereich

Fundraising

Bitte senden Sie Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse) bis zum 13. März 2017 an vorstand@mfh-bochum.de

Stellenausschreibung

14.02.2017

MFH protestiert gegen die Schließung des ägyptischen IRCT Mitgliedszentrums

Am vergangenen Donnerstag, den 09. Februar 2017, ließen die ägyptischen Behörden das ägyptische IRCT Mitgliedszentrum El Nadeem schließen. Dies ist nur eine weitere direkte Attacke der ägyptischen Behörden, um Folterüberlebenden den Zugang zu notwendigen Rehabilitationsmaßnahmen zu verweigern. Schon vor einem Jahr sollte das Zentrum El Nadeem geschlossen werden und auch ihre Konten wurden bereits eingefroren.

 

Die MFH schließt sich dem Protest des Internationalen Rehabilitationsrats für Folteropfer IRCT an und fordert die ägyptische Regierung dazu auf jede Form von Schikane gegen El Nadeem und andere MenschenrechtsverteidigerInnen zu unterlassen und sie stattdessen frei arbeiten zu lassen um Menschenrechte und Demokratie in Ägypten zu verteidigen.

http://www.irct.org/media-and-resources/latest-news/article/909