2017-06-19 10:33

Empowerment-Workshop für geflüchtete Frauen


Am 24. Juni 2017 von 9 bis 13 Uhr organisiert die MFH Bochum in der Christuskirche Bochum (Westring 26 A, 44787 Bochum) anlässlich des „Internationalen Tags des Flüchtlings“ einen Workshop für geflüchtete Frauen, um über ihre Problemlagen zu sprechen und gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten und Handlungsstrategien zu suchen.

Unter der Leitung von Women in Exile, einer Selbsthilfeorganisation geflüchteter Frauen, wird ein Raum geschaffen, um offen über die vielschichtigen Probleme zu sprechen, denen sie ausgesetzt sind: die Situation in den Unterkünften, die fehlende Privatsphäre und die unzureichenden hygienischen Verhältnisse, die Probleme im Rahmen von Asylverfahren und die oftmals fehlende Anerkennung als besonders Schutzbedürftige in Fällen von traumatisierten Frauen, die Schwierigkeit als alleinstehende Frau mit oder ohne Kindern unter diesen Bedingungen zu bestehen.

Wie können Frauen besser Unterstützung finden und welche Lösungen müssen gefunden werden, um ihre Situation zu verbessern?

Women in Exile hat in den vergangenen Jahren eine Vielzahl solcher Workshops mit geflüchteten Frauen in ganz Deutschland durchgeführt, auch mit dem Ziel ihre Rechte zu stärken, Frauen miteinander zu vernetzen und gemeinsam Forderungen
zu stellen. Die Gruppe schreibt selbst zum Workshop: „Gemeinsam werden wir als Frauen Strategien finden, um uns zu ermächtigen, uns selbst zu helfen.“ Die MFH Bochum freut sich auf die gemeinsamen Gespräche und Diskussionen und hofft auf rege Teilnahme. Der Workshop wird auf Englisch, Französisch und Arabisch stattfinden. Ein Schild wird den Weg zum Raum zeigen.

Anmeldungen bitte an pr@mfh-bochum.de. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die MFH unter 0234-90413802. (Bianca Schmolze, Maren Wenzel) Dieser Text ist auch auf Arabisch, Englisch und Französisch erhältlich.

__________

Women in Exile wurde 2002 von geflüchteten Frauen in Brandenburg gegründet, um für ihre Rechte und gegen rassistische und sexistische Gesetze gegen Geflüchtete zu kämpfen. In den vergangenen Jahren hat die Gruppe ein bundesweites Netzwerk aus geflüchteten Frauen und Gruppen, die mit geflüchteten
Frauen zusammenarbeiten, aufgebaut.

Zurück