Die nachfolgenden Texte bieten Hintergrundinformationen zur gesundheitspolitischen und sozialmedizinischen Situation von Flüchtlingen in der BRD, zum Teil europaweit. Sie stellen außerdem die praktische Arbeit der Medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum e.V. vor, gehen auf spezifische Anforderungen an die Therapie von beispielsweise Folteropfern ein und formulieren Handlungsempfehlungen, die nicht nur auf kommunaler Ebene dringend umgesetzt werden sollten.

 

Forderungen anlässlich des Weltflüchtlingstags
Redebeitrag der MFH Bochum e.V. zum 20. Juni, bei Kemnade international 2009

15 Jahre faktische Abschaffung des Asylrechts in der Bundesrepublik Deutschland
Änderungen im Grundgesetz müssen zurückgenommen und das inhumane Asylbewerberleistungsgesetz abgeschafft werden

Rede zum Jubiläumsfest der Medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum, am 3. November 2007

Leben als Asylsuchende in Deutschland
Vortrag bei der Jubiläumsfeier der Medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum e.V., 3.11.07

Vier Arbeitsbereiche der Medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum e.V.

Jahresbericht 2003 der Medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum e.V.

Jahresbericht 2004 der Medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum e.V.

Jahresbericht 2005 der Medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum e.V.

Jahresbericht 2006 der Medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum e.V.

Jahresbericht 2007 der Medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum e.V.

Jahresbericht 2008 der Medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum e.V.

Jahresbericht 2009 der Medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum e.V.

Jahresbericht 2010 der Medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum e.V.

Jahresbericht 2005 des Flüchtlingssozialdienstes der MFH Bochum e.V.

Jahresbericht 2006 des Flüchtlingssozialdienstes der MFH Bochum e.V.

Jahresbericht 2007 des Flüchtlingssozialdienstes der MFH Bochum e.V.

Jahresbericht 2008 des Flüchtlingssozialdienstes der MFH Bochum e.V.

Jahresbericht 2009 des Flüchtlingssozialdienstes der MFH Bochum e.V.

Jahresbericht 2010 des Flüchtlingssozialdienstes der MFH Bochum e.V.

Jahresbericht 2011 des Flüchtlingssozialdienstes der MFH Bochum e.V.

Medizinische Flüchtlingshilfe ist Menschenrechtsarbeit. Rede zum Fachgespräch Landtag NRW, 15. April 2002

Krankheit kennt keinen Aufenthaltsstatus. Zur gesundheitlichen Situation von Flüchtlingen (mit Handlungsempfehlungen für die kommunale Ebene) (PDF-Datei, 94 KB)

Sans Papiers in Deutschland. Vorschläge für ihre Legalisierung. Eine Studie zur Situation der "illegal" in der Bundesrepublik Deutschland lebenden Menschen und zum Umgang mit ihnen in anderen EU-Ländern (PDF-Datei, 276 KB)

Kampf dem rassistischen und sexistischen Normalzustand
Rede anlässlich der Demonstration gegen den Frauenabschiebeknast in Neuss am 29.11.2003

Anforderungen an die Traumatherapie. Zum Bedarf für ein Therapiezentrum für Folteropfer in Bochum

Trauma und Therapie
Erfahrungen in der psychosozialen Arbeit mit Überlebenden von Krieg und Gewalt (Kurzversion)

Das Istanbul-Protokoll: Effektive Untersuchung und Dokumentation von Folter

Soldatenmütter von St. Petersburg publizieren drei Fälle von Menschenrechtsverletzungen innerhalb der russischen Armee mit dem dringenden Appell an internationale Unterstützung

Frauen im Iran - Bericht einer Überlebenden von Folter: Vom kleinen Gefängnis zu einem größeren